Weinbau

Bewohner als Wengerte

Schon im 19. und 20. Jahrhundert wurde rund um das Dorf Kocherstetten und Schloß Stetten am Eichberg, Schlossberg und zeitweise auch am Hirschberg Wein erzeugt. Nach dem Ersten Weltkrieg wurde der Weinbau aber immer unbedeutender, die Peronospora hatte die Weinberge zerstört. In den späten Siebzigerjahren hatte der Weinbau um Schloß Stetten schließlich gänzlich aufgehört.

Seit 2004 gibt es in Schloß Stetten wieder einen eigenen Burgbergwein, einen Weißwein der Sorte Johanniter. Der Wein wird von unseren Wengerten (Bewohner der Residenz, die einen eigenen Anteil am Weinberg besitzen) gepflegt und gehegt und kommt allen Bewohnern und unseren vielen Gästen in Schloß Stetten zu Gute. So führen wir heute die lange Tradition des Weinbaus im Kochertal fort.

Neben dem Burgberg besitzt die Familie der Freiherrn von Stetten einen weiteren Weinberg im benachbarten Ingelfingen, einer bekannt guten Lage. Hier werden verschiedene Sorten wie Spätburgunder, Lemberger, etc. angebaut. Die Weine werden beim Weinbaumeister Rolf Weibler in Bretzfeld-Siebeneich gekeltert und ausgebaut und sowohl in Schloß Stetten getrunken, als auch auf dem freien Markt angeboten.

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Residenz Dienstleistungs GmbH | Kontakt | Impressum